Beckett Webdesign und Print

Wassersport

Bahamas: Spiel, Sport und Spaß

Wer auf die Bahamas fliegt, darf Badehose oder Bikini nicht vergessen. Denn das knappe Outfit wird nicht nur zum Plantschen oder Schwimmen gebraucht. So bieten Ihnen die tropischen Inseln noch weit mehr Möglichkeiten, um sich im Meer zu vergnügen.

Bahamas Wassersport - Schnorchen auf Andros, Foto: The Out Islands of the Bahamas
Bahamas Wassersport - Schnorchen auf Andros
Foto: The Out Islands of the Bahamas


 
Bei einer durchschnittlichen Wassertemperatur von rund 27 Grad können Sie hier nach Herzenslust jeglichen Wassersport betreiben. Tauchen und Schnorcheln stehen auf der Beliebtheitsskala natürlich ganz oben und bieten die beste Gelegenheit, die faszinierende Unterwasserwelt genauestens zu bewundern – egal, ob Sie bereits Profi oder noch Anfänger sind.

Und auf den Bahamas bekommen Sie nicht nur eine unglaubliche Fülle an Tieren und Pflanzen zu sehen, sondern können auch zahlreiche Schiffswracks auf dem Meeresboden erforschen. Schließlich blicken die Bahamas auf eine lange Seefahrer-Tradition zurück, die einst mit Christoph Kolumbus begann und noch heute für die Inseln wichtig ist.

Die Jahrhunderte haben ihre Spuren im Meer hinterlassen, und so haben Sie die Chance, beim Tauchen so manches gesunkene Schiff zu entdecken. Vor den Abaco-Inseln ist zum Beispiel 1865 die „San Jacinto“, das erste Dampfschiff Amerikas, gekentert und inzwischen zum beliebten Ausflugsziel unter Wasser avanciert.

Als Abenteuer gestaltet sich außerdem das Tauchen in den berühmten Höhlen der Bahamas, den sogenannten Blue Holes. Besonders bekannt sind die Höhlen von Andros und Grand Bahama, die stolze Ausmaße von Kathedralen haben. Mit Superlativen kann auch das Steilwand-Tauchen aufwarten. Zwar sind die Inseln an sich flach, doch beim Abtauchen sieht das ganz anders aus, denn unter Wasser gibt es lange Steilwände, die fast einem Grand Canyon gleichen. Ein Anblick, den Sie so schnell nicht vergessen werden. Das gilt sicher auch für den Augenblick, wenn Sie beim Tauchen einem Hai begegnen. Aber keine Sorge: Hierfür gibt es speziell geführte Touren, bei denen Ihnen garantiert nichts passieren wird!

Bahamas Wassersport - Foto: Bahamas Tourist Office
Bahamas Wassersport
Foto: Bahamas Tourist Office

Schwimmen mit Delfinen oder plantschen mit Schweinen?

Wenn Ihnen trotzdem ein Hai nicht so ganz geheuer sein sollte, dann versuchen Sie es erst einmal mit Delfinen. Mit diesen freundlichen Artgenossen, die einen fast spirituellen Zugang zum Menschen haben, können Sie auf Wunsch eine Runde im Meer schwimmen – und sich dabei verzaubern lassen.

Wer es etwas bodenständiger liebt, geht mit Schweinen ins Wasser. Ja, Sie haben richtig gelesen, denn auf den Exuma Cays lebt eine kleine Horde Schweine, die sich am Strand tummeln und im flachen Meer plantschen. Diverse Ausflüge zu diesen ganz speziellen Strandbewohnern werden angeboten.

Die rund 700 Inseln der Bahamas sind gleichzeitig ein Magnet für alle, die gerne mit einer Motoryacht oder einem Segelboot auf Entdeckungsreise gehen. So finden sich überall professionell angelegte Yachthäfen, und an den Out Islands gibt es sichere Ankerplätze. Mit zwölf Bootswerften und nochmals zwölf Yachtcharter-Unternehmen haben Sie zahlreiche Möglichkeiten, sich ein Boot auszuleihen, um die faszinierenden Küstenlandschaften und einsamen Strände der Karibik zu besuchen.

Viel Spaß macht es auch, auf den Bahamas zu angeln – wie das einst schon der berühmte Schriftsteller Ernest Hemingway mit Begeisterung tat. Beste Voraussetzungen, um Ihren Köder erfolgreich auszuwerfen, haben Sie rund um Grand Bahama Island und Exuma sowie auf den beiden kleinen Bimini-Inseln.

Falls Sie sich ohne Wasser sportlich betätigen wollen, bieten die Bahamas dafür ebenfalls Auswahl genug. Kricket, Radfahren, Reiten, Tennis und Golf gehören dabei zu den besonders beliebten Outdoor-Aktivitäten. Die tropischen Inseln halten somit für jeden etwas parat – und sorgen dafür, dass Sie im Urlaub topfit bleiben - und das mit jeder Menge Spaß.

Weitere interessante Themen rund um die Bahamas:

Zur Startseite: Karibik