Beckett Webdesign und Print

Essen & Trinken / Kulinarisches

Frisch und lecker – über Geschmack lässt sich hier nicht streiten

So abwechslungsreich die Geschichte der Dominikanischen Republik, so abwechslungsreich auch die Speisen. Zwar dominieren indianische und spanische Einflüsse die Küche der beliebten Urlauberinsel, aber türkische, afrikanische und asiatische Akzente werden Ihre Geschmacksnerven ebenfalls kräftig verwöhnen.

Dominikanische Republik - Essen und Trinken, Foto: Dominican Republic Ministry of Tourism
Dominikanische Republik - Essen und Trinken
Foto: Dominican Republic Ministry of Tourism

 
Grundsätzlich ist das Essen würzig, stärkehaltig und eher einfach. Ein Muss sind natürlich Fisch und Meeresfrüchte, die hier nur einen kurzen Weg vom Wasser auf den Grill oder in den Ofen hinter sich haben und entsprechend frisch und qualitativ hochwertig sind. Keine Frage, Sie werden den Unterschied zu heimischen Fischgerichten garantiert schnell herausschmecken!

Doch auch beim Fleisch ist Vielfalt angesagt, denn neben Rind kommen Schwein, Huhn oder Ziege auf den Tisch. Mit leckeren Gemüsesorten wie Maniok, Süßkartoffeln, Tomaten, Paprika und Kochbananen sind aber die Vegetarier unter Ihnen ebenfalls ganz in ihrem Element. Nicht zu vergessen die unglaubliche Auswahl an frischem Obst – Ananas, Melonen, Orangen, Papaya, Kokosnüsse und Bananen warten nur darauf, von Ihnen verzehrt zu werden.

Für die richtige Würze beim Essen sorgt oft eine spezielle Mischung aus Chili, Oregano, Knoblauch und Zwiebeln, ergänzt von Kokosmilch und Sojasauce. Tabasco macht das Ganze auf Ihren Wunsch hin noch etwas schärfer.

Wenn Sie jedoch das Nationalgericht der Insel kennenlernen möchten, müssen Sie Bandera Dominicana bestellen, das aus Reis mit roten Bohnen, Schweinefleisch, Maniok, Süßkartoffeln und gebratenen oder gekochten Bananen besteht. Mit den Farben des Essens möchten die Einheimischen noch dazu ganz patriotisch an die dominikanische Flagge erinnern. Ebenfalls sehr typisch ist Sancocho, ein herzhafter Eintopf aus unterschiedlichen Fleischarten sowie heimischen Gemüsesorten. Es lohnt sich jedoch auch, die mit Hackfleisch gefüllten Teigtaschen, Pasteten, Yucca-Bällchen und Teig-Pfannkuchen zu probieren, die es oft an Ständen in den Städten und Dörfern der Insel zu kaufen gibt. Sie werden es sicher nicht bereuen!

Rum – im Cocktail und in der Torte

Eine leckere Überraschung können Sie erleben, wenn sie kulinarisch ganz landestypisch in den Tag starten möchten. Denn statt mit Brötchen und Marmelade stärken sich die Dominikaner mit einem Brei namens Mangú, der aus Bananen, Frischkäse und Eiern besteht. Dazu gibt es Kaffee, der Sie schnell munter macht, denn er ist stark und schmeckt hervorragend. Nicht umsonst hat er sich international einen Namen gemacht. Normalerweise wird er süß, aber ohne Milch getrunken, doch besonders in den touristischen Gebieten gibt es längst Café con Leche, also Milchkaffee. Nachmittags schmeckt dazu bestens die Rumtorte, eine Spezialität der Dominikanischen Republik, von der Sie sich verführen lassen sollten.

Falls Ihnen anschließend der Sinn nach etwas richtig Erfrischendem steht, dann bestellen Sie einen der vielen frischen Obstsäfte, die hier alle natürlich ein herrlich fruchtiges Aroma entfalten. Übrigens auch in Verbindung mit Rum oder anderem Hochprozentigem, denn vom Cocktail-Mixen verstehen die Dominikaner eine Menge. Und was gibt es Entspannenderes, als mit einer Pina Colada oder einem Caipirinha in der Hand auf das türkisblaue Meer zu schauen, den feinen Sand zwischen den Zehen zu spüren und dabei den karibischen Klängen zu lauschen? Mit dem landeseigenen Bier macht es natürlich ebenso Spaß, denn dank seines herben Geschmacks weiß es sowohl Urlauber wie Einheimische zu begeistern.

Wenn Sie also im Urlaub auch Ihren Geschmacksnerven etwas Gutes tun möchten, sollten Sie schnellstens einen Flug in die Dominikanische Republik buchen. Schnitzel und Bratkartoffeln haben Sie unter der Sonne der Karibik garantiert schnell vergessen ...

Weitere interessante Themen rund um die Dominikanische Republik:

Zur Startseite: Karibik