Beckett Webdesign und Print

Entspannen und Ausgehen

Guadeloupe – französisch genießen, karibisch ausgehen

Auf Guadeloupe ist die Mischung schier perfekt: französisches ‚Savoir-vivre’ mit perfekter Auswahl an Essen und Trinken sowie karibisches Temperament im Nachtleben und dem richtigen Rhythmus im Blut!

Guadeloupe - Entspannen & Ausgehen, Foto: Philippe Giraud for The Guadeloupe Island Tourist Board
Guadeloupe - Entspannen & Ausgehen
Foto: Philippe Giraud for The Guadeloupe Island Tourist Board

 
So haben französischer Einfluss und tropischer Ursprung auf diesem herrlichen Eiland zu einer mehr als interessanten Mischung geführt, die Sie als Urlauber begeistern werden. Wie Gott im (karibischen) Frankreich können Sie sich deshalb in den zahlreichen Restaurants fühlen, die allesamt höchsten kulinarischen Genuss offerieren. Ein guter Wein oder ein gepflegtes, frisch gezapftes Bier dürfen dabei nicht fehlen. Es wird Sie deshalb auch nicht sonderlich überraschen, dass der Standard der Gastronomie sowie die Qualität und Auswahl der Lebensmittel in den Supermärkten hier um einiges höher ist als auf anderen, nicht-französischen Inseln der Karibik.

Das Nachtleben und die Musik wiederum sind - wie nicht anders zu erwarten - stark von kreolischen und afrikanischen Einflüssen geprägt und zumeist ausgelassen, schrill, bunt und laut. In allen größeren Touristenzentren bringen karibische Klänge Schwung ins Nachtleben der diversen Cafés, Strandbars und Discotheken. Dermaßen beschwingt können Sie dann anschließend in den beiden Spielcasinos, dem Gosier-les-Bains oder dem Casino de St. François, Ihr Glück versuchen.

Wer es jedoch lieber etwas ruhiger mag, der kann auf den kleinen Inseln Les Saintes, La Désirade oder Marie-Galante entspannen und den Sonnenuntergang mit einem karibischen Cocktail oder einem romantischen Abendessen am Strand genießen. Die Kleidervorschrift ist meist leger, lediglich abends wird etwas elegantere Kleidung erwartet. Was das Trinkgeld angeht, so sollten Sie guten Service mit rund zehn Prozent des Betrages honorieren. 

Wo die Teufel (fast) mit den Köchinnen feiern

Ein besonderes Ereignis auf Guadeloupe ist natürlich der jährlich stattfindende Karneval. Bereits ab Januar können Sie hier auf Karnevalsgruppen stoßen, die in den Straßen für ihren großen Auftritt proben oder eine kleine Gesangs- und Tanzdarbietung geben, um Geld für ihre aufwendigen Kostüme zu sammeln. Am Faschingssonntag geht das Spektakel aber erst so richtig los. Pointe-à-Pitre und Basse-Terre warten dabei mit den größten Umzügen auf, aber auch in kleineren Orten der Insel finden Umzüge, Wettbewerbe und Tanzveranstaltungen statt. Die Paraden sind traditionell sehr bunt und exotisch und werden von lebensfroher karibischer Musik begleitet. Die Kostüme richten sich jedes Jahr nach einem anderen Thema. Die Teilnehmer sind entweder als große Fußgruppen oder mit bunt-geschmückten Wagen unterwegs.

Ganz besonders amüsant sind jedoch die Feierlichkeiten am Faschingsdienstag, wenn die Bewohner Guadeloupes morgens in Schlafanzügen durch die Straßen ziehen! Bis in den späten Abend und sogar bis zum Aschermittwoch finden weitere Feierlichkeiten und Paraden statt. Dann beenden weiße und schwarze Teufel das bunte Treiben, wenn Sie lautstark tanzend durch die Straßen und Gassen ziehen. Krönung des Spektakels ist die Verbrennung des „Roi Vaval“, des Karnevalskönigs - einer großen Puppe aus Papier und Stoff, die allerdings im nächsten Jahr wieder auferstehen und - sehnlichst erhofft - den nächsten Karneval einläuten wird.

Ein weiteres traditionelles und mehr als sehenswertes Fest ist das „Fest der Köchinnen“. Anfang August kommen Frauen aus allen Teilen des Landes nach Point-à-Pitre in die Kirche von Saint Pierre & Saint Paul, um ihre Körbe mit traditionell zubereiteten Gerichten segnen zu lassen. Die Frauen tragen dabei Trachten und die sogenannten „Madras“ - kunstvoll getragene bunte Kopftücher. Nach der Segnung schließen sie sich zu einer festlichen Prozession zusammen und begehen anschließend gemeinsam mit dem Rest der Bevölkerung ein großes Festmahl. Mischen Sie sich doch einfach unter die Feiernden und erleben Sie karibisches Temperament und Lebensfreude pur!

Neben dem Karneval und dem Fest der Köchinnen umfasst der Eventkalender Guadeloupes natürlich noch zahlreiche weitere Veranstaltungen aus allen Kultur- und Sportbereichen. So zum Beispiel die ‚Course de Canots’, eine traditionelle Segelregatta, die unter Tierschützern stark umstrittenen Hahnenkämpfe sowie verschiedene Film- und Musikfestivals, Kirchenfeste, Fischerfeste und Märkte. Somit steht fest: auf Guadeloupe wird Ihnen definitiv nicht langweilig werden – auch nicht beim zweiten oder dritten Besuch!

Weitere interessante Themen rund um Guadeloupe:

Zur Startseite: Karibik