Beckett Webdesign und Print

Kuba

Kuba – „Goldgrube“ oder „grüner Kaiman“?

Kuba ist Licht, Farbe und Wärme, Exotik, Freude und Energie ... Kuba ist karibisches Lebensgefühl pur!

Endlose weiße Sandstrände, heiße Salsa-Rhythmen und der legendäre Cuba Libre, die Kolonialstädte Havanna und Santiago de Cuba, Oldtimer in allen Farben des Regenbogens und die Herzlichkeit ihrer Bewohner machen die Insel im Golf von Mexiko zu einem wahrhaft traumhaften Reiseziel!

Kuba, Foto: Cuba Tourist Board
Kuba
Foto: Cuba Tourist Board

 
Zu der größten Insel der Karibik gehören aber noch rund 4.200 kleinere Inseln und Inselchen, darunter die bekannte „Insel der Jugend“, die "Isla de la Juventud". Sie sehen, der Besuch der karibischen „Goldgrube“, deren Abstand zum amerikanischen Festland lediglich 140 Kilometer beträgt, ist ein Muss! Denn „Goldgrube“ oder „Cubagua“, ist das indianische Ausgangswort, aus dem später der Name Kuba entstand. Doch zunächst erhielt die Inselgruppe von den spanischen Eroberern die Namen „Juana“ bzw. „Fernandina“. Und noch ein Name ist gebräuchlich: Da die Umrisse entfernt an ein Krokodil erinnern, wird Kuba manchmal als der „grüne Kaiman“ (Spanisch: „caimán verde“) bezeichnet.

Kuba ist anders als alle anderen Inseln der Karibik. Das werden Sie schnell feststellen, denn in der Tat bietet das große Eiland eine andere, weit vielschichtigere, von Erlebnissen geprägte Landschaft, wo koloniale Herrenhäuser von anno dazumal neben improvisierten Wohnungen stehen, wo Prachthäuser verfallen, umgebaut oder in eine Vielzahl von Wohnungen unterteilt worden sind, wo politische Losungen auf Großplakaten oder Häuserwänden sich über unbekümmerte Straßen-Szenen erheben.

Politisches und kulturelles Zentrum ist Havanna - mit seinen gut zwei Millionen Einwohnern zudem die größte Stadt im gesamten karibischen Raum - Tendenz steigend. Doch noch immer beeindruckt die Stadt mit architektonischen Schätzen, die sogar UNESCO-gelistet sind: das historische Zentrum mit sensationellen Beispielen von Kolonialarchitektur, historische Festungen und hervorragende Beispiele des Art Deco und des Historismus. Schöne Exemplare der Kolonial-Architektur sind ebenfalls in Santiago und Trinidad erhalten geblieben.

Daneben warten feinsandige Strände und herrliche Tauchreviere darauf, von Ihnen entdeckt zu werden. Im Hinterland finden Sie eine vielfältige Landschaft vor, geprägt von Zuckerrohr- und Tabakplantagen, von Mangrovensümpfen und Urwäldern in den Bergregionen. Naturfreunde werden sich von den Dschungelszenarien im "Parque Nacional Alejandro Humboldt" begeistern lassen, Blumenliebhaber vom Orchideengarten in Soroa. Und einen richtigen Berg gibt es auch: den Pico Turquino mit knapp 2.000 Metern Höhe in der Sierra Maestra.

Tabak, Rum und Lebensfreude

Typisch für Kuba ist ohne Zweifel auch der Tabak, der in der Westprovinz Pinar del Río wächst. Aufgrund der guten Bodenverhältnisse gehört er zu den besten der Welt. Wie nicht anders zu erwarten, ist der Rum (Havanna Club) hingegen das Nationalgetränk, der den meisten bei Musik und Tanz am besten schmeckt und das kubanische Lebensgefühl so außerordentlich prägt.

Son, Cha Cha Cha, Rumba und Salsa, aber auch klassisches Ballett und Tanz nehmen einen großen Teil des Lebens ein und werden auch Sie begeistern! Zudem bestimmen Kunst- und Filmveranstaltungen den Jahreskalender, der bereits im Juli mit dem Karneval und dem „Feuerfest“ (Fiesta del Fuego) in Santiago gekrönt wird.

Und da, wo leckere Cocktails auf Sie warten, ist auch köstliches Essen nicht weit: üppige Büfetts werden Sie mit frischen Fischen und Meeresfrüchten verwöhnen, flankiert von Kostproben der heimischen Küche wie exotischem Wurzelgemüse und dem ganzen Reichtum an tropischen Früchten. Selbst der Kaffee ist eine Sünde wert, die handgerollten Zigarren braucht man sicherlich gar nicht erst zu erwähnen!

Selbst für die Kinder ist Kuba ein Paradies - denn in punkto Kinderfreundlichkeit sind die zugänglichen Kubaner mit Sicherheit nicht zu toppen. Ob Familienurlaub, Kultururlaub, Strandurlaub, Aktivurlaub – Kuba ist für alle das perfekte Reiseziel. So wird der grüne Kaiman eben doch zu einer wahren Goldgrube ...