Beckett Webdesign und Print

Wassersport

Martinique – Wasser, Sport und ungeheuer viel Spaß!

Für Wassersportler ist Martinique schlicht spektakulär. Überzeugen Sie sich, und tauchen Sie ein in eine bunte Unterwasserwelt, die als eine der schönsten der gesamten Karibik gilt.

Martinique Wassersport, Foto: Luc Olivier for the Martinique Tourist Board
Martinique Wassersport
Foto: Luc Olivier for the Martinique Tourist Board


 
Wer hier nie auf dem Wasser gelegen und durch die Taucherbrille in die glasklare Tiefe gesehen hat, der kennt die Schönheit dieses tropischen Stück Frankreichs tatsächlich nicht. Nur den eigenen Atem hören, an Riffdach oder -kante Schwärme leuchtend blauer Riffbarsche über Korallenriffe hinziehen sehen, während sich dazu ganze Algenkolonien in der Strömung wie im Wind hin- und herbiegen, - einfach unbeschreiblich!

Fantastische Riffe direkt in Strandnähe und Weltklasse-Tauchreviere mit den unterschiedlichsten Schiffswracks warten zudem nur darauf, von Ihnen erkundet zu werden. Dank der ganzjährig warmen Wassertemperaturen um die 26 und 28 Grad Celsius können Sie den Wetsuit getrost zu Hause lassen.

Bunte Korallen, Schwämme, Anemonen und Seeigel werden hier um Ihre Aufmerksamkeit buhlen, während Schmetterlings- und Papageienfische, Drücker-, Doktor- und Kugelfische weitere Schönheiten sind, die Ihnen garantiert unter Wasser begegnen werden. In der Nähe der Küsten können Sie Delfine und Tümmler sehen, während Sie weiter draußen auf verschiedene Haiarten, zum Beispiel den Blauhai oder Atlantischen Ammenhai, treffen, die sich die Gewässer mit Schwertfischen und Barrakudas teilen.

Einfach mal die Segel setzen!

Nicht unter, sondern auf dem Wasser locken weitere Abenteuer. Unternehmen Sie einen Tages- oder Mehrtagestrip und leihen sich ein kleines Segelboot - dank des beständigen Klimas und der idealen Windverhältnisse ein Heidenspaß! Atemberaubende Buchten und glasklares Wasser sind dabei Garanten für einen unvergesslichen Segeltörn auf den Spuren der Entdecker, Piraten und Freibeuter. Und dort, wo die Passatwinde am stärksten wehen, da beleben die Küsten neonbunte Segel - die der Wind- und Kitesurfer.

Für alle diejenigen unter Ihnen, die dann die Lust packt und es auch einmal probieren wollen, bieten vor allem die Buchten Le Robert und Le François perfekte Ausgangsbedingungen. Die eher kleinen Wellen sind gerade in den Monaten März bis August ideal für Anfänger. Rund um die Insel, insbesondere aber an der Nord- und Nordwestküste, findet man jedoch genügend Reef-, Point- und Beachbreaks, die selbst dem Profi Abwechslung garantieren – selbst wenn Martinique als Surfdestination noch nicht wirklich bekannt ist, was sich in den oft leeren Spots widerspiegelt. Am Platz sollen Ihre Versuche also wirklich nicht scheitern ...

Und auch innerhalb des Landes kommen Sie auf Ihre Kosten. Die vielen Flüsse der Insel bieten sich an für Touren im Kanu-Kajak in den Mangroven oder zum Canyoning an den Wildwasserstellen. Fonds Saint-Denis, Grand-Rivière, Morne Rouge oder Ajoupa Boullion sind die idealen Plätze dafür. Und falls es Ihnen irgendwann einmal langen sollte mit dem Wasser und dem Sport, dann machen Sie doch eine Tour mit dem Geländewagen oder Quad ins Inselinnere oder hoch zu Ross.

Vielleicht schnappen Sie sich lieber ein Mountainbike? Oder Sie wählen statt Wasser und Erde gleich die Luft, weil Sie die Insel von oben bewundern wollen – entweder mit dem Wasserflugzeug, dem Ultraleichtsegler oder dem Helikopter? Alles kein Problem! Sie sehen: Der Möglichkeiten sind keine Grenzen gesetzt. Deshalb kommen Sie am besten sofort nach Martinique – nur luft- oder seekrank sollten Sie bei diesen einzigartigen Angeboten besser nicht werden ...

Weitere interessante Themen rund um Martinique:

Zur Startseite: Karibik